Archiv für den Monat: August 2018

Etiketten auf Rolle oder als Leporello?

In vielen Bereichen des täglichen Lebens finden Etiketten ihren Einsatz. Jede mögliche Form der Beschriftung und Kennzeichnung kann auf verschiedenen Etikettenmaterialien und Größen vorgenommen werden.

Je nach Einsatz und Kundenwunsch werden entweder fertig bedruckte Etiketten oder blanko Etiketten geliefert. Selbstverständlich kann auch ein partiell bedrucktes Etikett im unternehmenseigenen Etikettendrucker selbst bedruckt werden.

Die Etiketten können auf Rolle oder als Leporello gefalzt geordert werden. Eine weitere Form wäre der Blattbogen, welcher allerdings für den Druck in einem handelsüblichen Drucker verwendet wird – sofern die Etiketten noch bedruckt werden sollen.

Etiketten auf Rolle

Was ist ein Rollenetikett?
Etiketten auf Rolle werden in die gewünschte Form und Größe gestanzt und auf einem Rollenkern wieder aufgerollt.
Rollenkern, Größe und Breite der Etiketten werden an den jeweiligen Etikettendrucker angepasst, in dem sie eingesetzt werden sollen.

Für welchen Verwendungszweck ist das Rollen-Etikett geeignet?
Rollenetiketten sind die am häufigsten gewünschte Art für den Etikettendruck. Etikettendrucker haben eine Vorrichtung im Inneren, auf die der Rollenkern gesetzt werden kann. So liegt der Rollenkern geschützt und praktisch bereit für die Bedruckung. Die Rollenetiketten eignen sich außerdem wunderbar für Spendesysteme.

Etiketten mit Leporello Falz

Was ist Leporello Falz?
Etiketten die als Leporello gefalzt werden, werden genauso wie das Etikett auf Rolle produziert aber dann im Anschluss im Zick Zack gestapelt.

Für welchen Verwendungszweck sind Leporello Etiketten geeignet?
Leporello Etiketten werden hinter den Etikettendrucker gelegt. Der Anfang wird durch einen Schlitz in den Etikettendrucker eingeführt und bedruckt. Der Sinn liegt hier darin, dass man auch größere Mengen Etiketten drucken kann, ohne eine Rolle wechseln zu müssen. Da der Wechsel bei den meisten Etikettendrucker jedoch sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt, werden Leporello Etiketten vor allem da eingesetzt, wo das Etikett keinen „Drall“ haben soll. Ein Papier, welches auf einer Rolle lag, wird sich ein wenig biegen. Für Klebeetiketten ist dieser Drall jedoch keine Einschränkung und auch für andere Verwendungen, wie z.B. dem Bon Druck, nicht relevant.

Kosten

Preislich unterscheiden sich die Etiketten, weil beim Leporello ein weiterer Arbeitsschritt, zum Falten, benötigt wird. Somit sind sie etwas teurer.